Ausgabe 04 / 2015 - Dr. Herwig Kuczewski

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informatives > Hausarztzeitung
Liebe Patienten,
Nach einem sehr heißen Sommer erwarten wir gespannt den Herbst! Wie immer einige Hinweise für Sie zum Gesundbleiben!
1. Impfen: Die Grippeschutzimpfung ist ein unverändert sinnvoller Klassiker, umso mehr nach der heftigen Grippewelle letztes Jahr. Wir hatten an den Rekordtagen mehr als 300 grippekranke Patienten in der Praxis. Nicht einer unserer regelmäßig geimpften Patienten (mehr als 500!) ist erkrankt – Erkältungen ja, aber nicht diese schweren Verläufe, die für die echte Influenza typisch sind. Obwohl der letzte Impfstoff relativ schlecht zu den häufigsten Erregern der Saison passte, profitierten die regelmäßig Geimpften von ihrem Antikörperreservoir, welches sie über die Jahre aufgebaut hatten! Der Oktober/November ist der perfekte Zeitraum für die Grippeschutzimpfung. Für chronisch kranke und alle über 60 sollte man die Indikation zur Pneumokokken-Impfung prüfen. Pneumokokken sind Erreger der Lungenentzündung und auch von Nasennebenhöhlen-Entzündungen. Die Keuchhustenimpfung ist ebenfalls sinnvoll für viele, gibt es leider nur in Kombination mit den Tetanusimpfstoffen. Also am besten mal den Impfpass zeigen! Der Impfungserfolg lässt sich durch gleichzeitige Einnahme von bestimmten Mikronährstoffen verbessern, das ist studienmäßig gut belegt.
2. Vitamin D einnehmen!! Viele von Ihnen wissen, dass wir dies sehr empfehlen. Vitamin D wird in unserer Haut unter Sonnenlichteinfluss gebildet. Heutzutage gehen aber trotz des Sommers viele Menschen mit sehr niedrigen Vitamin-D-Spiegeln in den Winter. Die meisten wissen, wie wichtig Vitamin D für unsere Knochen ist. Mittlerweile weiß man aus zahlreichen Studien, dass Vitamin D auch eine sehr wichtige Rolle im Immunsystem spielt. Vitamin-D-Mangel begünstigt das Auftreten von Darm-, Prostata- und Brustkrebs und ist mit einer erhöhten Sterblichkeit im Herz-Kreislauf-Bereich verbunden. Infektionen und chronische Entzündungen werden begünstigt. Vitamin D ist billig!
3. Immunkur gefällig? Wenn sie sich vor der Wintersaison nicht so richtig fit fühlen, können Sie eine vierwöchige Kur durchführen, um Ihr Immunsystem zu stimulieren. Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, vor dem Winter dem Immunsystem etwas Gutes zu tun. Wir beraten Sie gerne! Dr. Herwig Kuczewski
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü